Sehr geehrte Damen und Herren, die Kunstwerke von Behar Heinemann, die u.a. das Buch veröffentlichte „Romani Rose – Ein Leben für die Menschenrechte“ und Kunstwerke von Ina Rosenthal, Menschenrechtsaktivistin und Fotografin, werden für die Hildegard-Lagrenne Stiftung (HLS) in einer Auktion am 22.9.2018 versteigert. Die HLS ist die erste Stiftung, die

Sehr geehrte Damen und Herren, die Schirmherrschaft der 5. RomnoKher Kulturwochen (8.9.-22.9.2018) hat der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg Winfried Kretschmann übernommen. Das Land übernimmt die Verantwortung zum Schutz und zur Förderung der Kultur der Sinti und Roma. Dies wird auch in dem neuen Staatsvertrag zwischen dem Land Baden-Württemberg und dem

Ausführliche Stellungnahme   Über die Möglichkeit einer Rückkehr rassistischer Segregation in Europa Einschätzung der Äußerungen des italienischen Innenministers und stellvertretenden Ministerpräsidenten Matteo Salvini am 18.06.2018:   „Ich habe das Ministerium angewiesen, ein Dossier zur Roma-Frage in Italien anzulegen“, erklärte der italienische Innenminister Matteo Salvini am 18. Juni 2018 gegenüber dem

Zu dem Vorhaben des italienischen Innenministers, Sinti und Roma „zählen“ zu lassen, erklärt Daniel Strauß, Vorstandsvorsitzender des Verbands Deutscher Sinti und Roma, Landesverband Baden-Württemberg: „Der italienische Innenminister Matteo Salvini will die in Italien lebenden Sinti und Roma zählen lassen. Dieses Vorhaben erinnert an die Erfassung unserer Minderheit während der Zeit

More

Egon Schweiger verstarb am 4.5.2018 in Berlin. Er war ein langjähriger Mitarbeiter und Freund des VDSR BW. Anfang der 90er Jahre arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der konzeptionellen Neuausrichtung des Landesverbands. Diese Neuausrichtung beinhaltete die Fokussierung auf das Europäische Rahmenübereinkommen zum Schutz nationaler Minderheiten. Egon Schweiger machte sich zum

Am zweiten Tag der Delegationsreise „Engagement im Donauraum und Zivilgesellschaft“ fanden Gespräch und Austausch mit der Staatssekretärin Theresa Schopper, der Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung Gisela Erler, dem Oberbürgermeister von Ulm Gunter Czisch, der Abteilungsleiterin für internationale Belange im Staatsministeirum BW Dr. Cornelia Eberle, dem Geschäftsführer der Hildegard-Lagrenne Stiftung Romeo

Begrüßung der Delegierten durch Ministerpräsidenten Kretschmann und Eröffnung des Roma Mütterzentrum Am 16. April begann in Belgrad die Delegationsreise durch Serbien, Kroatien und Bosnien-Herzegowina mit dem Vorsitzenden des VDSR BW Daniel Strauß. Die deutsche Delegation wurde beim Empfang von Herrn Ministerpräsident Kretschmann begrüßt. Auf dem Delegationsbriefing sprach der Ständige Vertreter

More

Daniel Strauß, Vorsitzender des Landesverbands Deutscher Sinti und Roma Baden-Württemberg: „Wie lange sollen wir noch an den Türen klopfen und auf Missstände aufmerksam machen? Wie lange sollen wir uns noch damit zufrieden geben, dass deutsche Behörden ihren Antiziganismus nicht aufarbeiten, die Zusammenhänge seit der NS Zeit bis heute nicht überprüfen?

„Ich bin eine Generation nach Auschwitz geboren und bin mit der beunruhigenden Vorstellung aufgewachsen, dass die humanistischen Ideale und republikanischen Utopien jederzeit widerrufbar sind. Mein Vater Heinz Strauß überlebte Auschwitz und Buchenwald. Meine Mutter, Maria Strauß, überlebte das Zwangslager Frankfurt-Dieselstraße. Ihre Wunden wurden übertragen in ein soziales Gedächtnis und so

More

Seit Mitte 2017 hat die Beratungsstelle für gleichberechtigte Teilhabe vom Verband  Deutschen Sinti und Roma, Landesverband Baden-Württemberg, Kontakt mit der Integrationsbeauftragten der Stadt Mühlacker. Mühlacker ist eine der vielen Kommunen die wir unterstützen soziale Probleme aufzugreifen und gemeinsam mit der Zielgruppe an Lösungen zu arbeiten. Ziel ist hierbei die vorhandenen

  Wir bedanken uns für ein würdiges Gedenken, die bewegende Hauptrede von der Landtagspräsidentin Muhterem Aras und dem persönlichen Einblick in das Leben von Romeo Franz, Geschäftsführer der Hildegard Lagrenne Stiftung und seine Erfahrungen mit Traumatisierung. Die Veranstaltung wurde eröffnet mit einem besonderen Beitrag von dem Musiker Aaron Weiss. Gezeigt

Der Staatsvertrag für die Minderheit der Sinti und Roma wird Ende 2018 weitergeführt und weiterentwickelt. Land will Sinti und Roma weiter unterstützen Die Landesregierung will die Minderheit der Sinti und Roma im Land weiter unterstützen. Die ersten Beratungen über einen neuen Staatsvertrag seien auf einem guten Weg, sagte Staatssekretärin Theresa

Anfang Juli diesen Jahres kontaktierte Herr B. aus Radolfzell die Beratungsstelle des Verbands Deutscher Sinti und Roma, Landesverband-Baden-Württemberg. Wir wurden als unparteiische Beratungsinstanz kontaktiert um zwischen Herrn B. und dem Ordnungsamt Radolfzell zu vermitteln. Auf dem landwirtschaftlichen Gelände von Herrn B. haben mit dessen Genehmigung mehrere französische Bürger_innen campiert. Das

Forschungsstelle Antiziganismus an der Universität Heidelberg Pressemitteilung Nr. 110/2017 24. Juli 2017 Wissenschaftler untersuchen Ausgrenzung von Sinti und Roma in Geschichte und Gegenwart Eine Forschungsstelle, die sich dem Thema der Ausgrenzung, Diskriminierung und Verfolgung von Sinti und Roma in historischer Perspektive widmen wird, hat an der Universität Heidelberg ihre Arbeit

Es gibt eine neue Regelung zu dem Thema Ghetto-Renten im Bundestag, eine zweijährige Kampagne, die der Verband Deutscher Sinti und Roma, Landesverband Baden-Württemberg unterstützt hat. Am 14. Juli 2017 hat das Bundesministerium für Finanzen die Neufassung der „Richtlinie der Bundesregierung über eine Anerkennungsleistung an Verfolgte für Arbeit in einem Ghetto,

von Daniel Strauß, Vorsitzender des Verbandes Deutscher Sinti&Roma, Landesverband Baden-Württemberg Der 1. Weltkongress der Roma fand am 8. April 1971 in London statt. Delegierte aus 14 Ländern reisten an und diskutierten erstmals gemeinsam die vielfältigen Probleme und Bedingungen, unter denen die Sinti/Roma im Nachkriegseuropa lebten. Doch eine spürbare politische Änderung

Der Vorsitzender des Landesverband Deutscher Sinti und Roma BA-WÜ, Daniel Strauß, hatte beim Neujahrsempfang des EU Kabinetts in Brüssel die Möglichkeit für politische Gespräche. Justizminister BW Guido Wolf, Innenminister BW Strobel, EU-Kommissar Günther Öttinger waren nur einige der Personen, mit denen Daniel Strauß ins Gespräch trat. Die Arbeit des Verbandes

Pressemitteilung   Der im zweiten Jahr verliehene Preis wird auch dieses Jahr am 20. September 2015 um 18.45 Uhr im RomnoKher wieder an Personen überreicht, die sich in den Bereichen Bildung, Bürgerrechte und Kultur für die Minderheit engagieren.   „Franz“ Schnuckenack Reinhardt, gilt als einer der größten Geigenvirtuosen der Sinti-Musik.

Pressemitteilung 03. August 2015 Vorstandsmitglied nimmt an Jurysitzung und Preisverleihung anlässlich des Wettbewerbs „Menschenrechte in Baden-Württemberg“ teil Auf Einladung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg nahm unser Vorstandsmitglied, Sabrina Guttenberger, an der Jurysitzung und der Preisverleihung  zum Wettbewerb „Menschenrechte in Baden-Württemberg – Schul-Patenschaften mit Gedenkstätten nationalsozialistischen Unrechts“ am

Pressemitteilung vom 6. April 2015   Kulturwoche und Eröffnung: „Gestatten das sind wir! Roma und Sinti im wahren Leben!“ Seit 2006 arbeitet das RomnoKher in Mannheim daran, Bildungschancen für Kinder aus Sinti- und Romafamilien zu erhöhen. Engagierte Minderheitenvertreter, insgesamt 40 Sinti- und Romaorganisationen aus ganz Deutschland engagieren sich dort gegen

Pressemitteilung Mannheim, 27. Oktober 2014       Die Mitglieder des Ausschusses für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe im Bundestag, Michael Brand MdB (CDU), Gabriela Heinrich MdB (SPD), Annette Groth MdB (Die LINKE), Prof. Dr. Egon Jüttner MdB (CDU) und Tom Koenigs MdB (Grüne), besuchten am 27. Oktober 2014, das Kulturhaus

STAATSMINISTERIUM PRESSESTELLE DER LANDESREGIERUNG Richard-Wagner-Straße 15 ∙ 70184 Stuttgart ∙ Telefon 0711 2153-222 ∙ Fax 0711 2153-480 ∙ pressestelle@stm.bwl.de www.baden-wuerttemberg.de ∙ www.stm.baden-wuerttemberg.de   PRESSEMITTEILUNG 25. September 2014 Nr. 152/2014 Konstruktive Debatte über Bundesratsentscheidung mit Flücht-lingsorganisationen Ministerpräsident Winfried Kretschmann: Das Boot ist nie voll Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat sich heute auf

Pressemitteilung Mannheim, 16. August 2014   Am 16. August 2014 fand im Kulturhaus RomnoKher in Mannheim, die Mitgliederversammlung des Verbands Deutscher Sinti und Roma – Landesverband Baden-Württemberg statt.   Der Vorstandsvorsitzende des Verbands Deutscher Sinti und Roma, Daniel Strauß, berichtete  über die zurückliegenden Ereignisse, u.a. über die Entwicklungen im Verband

PRESSEMITTEILUNG                                       2. August 2014 Innenministerium Baden-Würtemberg, Pressestelle   Gedenkfeier zum 70. Jahrestag der Ermordung von annähernd 3.000 Sinti und Roma   Innenminister Reinhold Gall: „Antiziganismus, Antisemitismus oder andere Formen von Menschenfeindlichkeit sind kein in sich geschlossenes Kapitel des Nationalsozialismus“     „Die Zeit des Nationalsozialismus war gewiss der dunkelste Punkt

STAATSMINISTERIUM PRESSESTELLE DER LANDESREGIERUNG Richard-Wagner-Straße 15 ∙ 70184 Stuttgart ∙ Telefon 0711 2153-213 ∙ Fax 0711 2153-340 ∙ pressestelle@stm.bwl.de www.baden-wuerttemberg.de ∙ www.stm.baden-wuerttemberg.de   PRESSEMITTEILUNG 29. Juli 2014 Nr. 124/2014 Rat für die Angelegenheiten der deutschen Sinti und Roma in Baden-Württemberg- Konstituierende Sitzung in Mannheim Klaus-Peter Murawski: Baden-Württemberg betreibt aktive und

Freitag, 16. Mai 2014, 16 Uhr   Pressemitteilung Evangelische Landeskirche in Württemberg vereinbart Kooperation bei Bildungsprojekten mit dem Landesverband Deutscher Sinti und Roma Baden-Württemberg e. V. Stuttgart/Mannheim. Bei einem Besuch des Mannheimer Kulturhauses RomnoKher am Freitag, 16. Mai, hat eine Delegation der Evangelischen Landeskirche in Württemberg die Zusammenarbeit mit dem

Pressemitteilung Mannheim, 17. Februar 2014     Die baden-württembergischen Landtagsabgeordneten, Manfred Kern  und Wolfgang Raufelder (beide Bündnis‘90/DieGrünen), folgten der Einladung des Verbands Deutscher Sinti und Roma Baden-Württemberg und besuchten am  17. Februar 2014 das Kulturhaus RomnoKher.   Zusammen mit dem Landesvorsitzenden Daniel Strauß, dem Vorstand und den Mitarbeitern des Verbands,

Pressemitteilung Mannheim, 20. Januar 2014   Der am 18.12.2013 in Kraft getretene Staatsvertrag bietet erstmals die Möglichkeit, eine Beratungsstelle für Roma in Mannheim zu errichten. Am 24. Januar 2014 von 12:00 bis 13:00 Uhr wird die erste landesgeförderte Beratungsstelle für Roma in U3, 14 in Mannheim eröffnet. Die Beratungsstelle wird

Pressemitteilung Mannheim, 02. Dezember 2013   Peter Hauk MdL unterstreicht die Wichtigkeit des Staatsvertrags, um die künftigen Belange der Sinti und Roma auf Augenhöhe voranzutreiben.   Der CDU-Fraktionsvorsitzende in Baden-Württemberg, Peter Hauk MdL und der Sprecher für Integrationspolitik der CDU-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, Dr. Bernhard Lasotta, MdL, folgten der

STAATSMINISTERIUM PRESSESTELLE DER LANDESREGIERUNG Richard-Wagner-Straße 15 · 70184 Stuttgart · Telefon 0711 2153-213 · Fax 0711 2153-340 · pressestelle@stm.bwl.de www.baden-wuerttemberg.de · www.stm.baden-wuerttemberg.de   PRESSEMITTEILUNG 28. November 2013 Nr. 191/2013 Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Daniel Strauß, Vorsitzender des Landesverbands Deutscher Sinti und Roma, unterzeichnen gemeinsamen Staatsvertrag Winfried Kretschmann: Sinti und Roma

Pressemitteilung Mannheim, 04. November 2013     Bundespräsident Joachim Gauck besucht auf  Einladung von RomnoKher, die Stadt Mannheim, um deren Engagement, in Bezug auf die Handhabung von Zuwanderung und Minderheitenschutz zu unterstützen.      Im Rahmen des Motto-Teilbereiches „Minderheiten schätzen und schützen“ besucht der Bundespräsident Einrichtungen der Sinti und Roma.

Mannheim, 05.September 2013   Diskriminierende Äußerung der bayerischen Familienministerin Christine Haderthauer über „Zigeuner“ blieb in der gestrigen ZDF-Sendung „Wie geht’s Deutschland“ unwidersprochen.   Die ZDF-Sendung „Wie geht`s Deutschland“ hat am Dienstag prominente Politikerinnen und Politiker eingeladen damit sich  Zuschauerinnen und Zuschauer ein Bild zu den wichtigen Themen unseres Landes machen.

 Pressemitteilung vom 5. September 2013 Kritik am Jahresgutachten des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR): „SVR trifft unzulässige Aussagen über ,die Gruppe der Roma‘„  In seinem aktuellen Jahresgutachten, den der Sachverständigenrat am 12. April 2013 dem Bundespräsidenten Joachim Gauck überreicht hat, befasst er sich unter anderem mit der

Pressemitteilung   August 2013   Strafanzeige wegen Diskriminierung und anderen rechtlichen Gründen     Der Verband Deutscher Sinti und Roma – Landesverband Baden-Württemberg hat Strafanzeige wegen Beleidigung, Diskriminierung und allen anderen rechtlichen Gründen bei der Staatsanwaltschaft Mannheim gestellt. Grund sind die aktuellen NPD-Wahlplakate „Geld für die Oma – Statt für

Pressemitteilung Mannheim, 29. 08. 2013 Staatsvertrag muss Folgen haben – Ziele sind benannt jetzt muss die Umsetzung beginnen, vor allem im Bereich Bildung und Wohnen. Der SPD –Fraktionsvorsitzende in Baden-Württemberg Claus Schmiedel folgte der Einladung des Verbands Deutscher Sinti und Roma Baden-Württemberg und besuchte am 29.08.2013 das Kulturhaus RomnoKher. Zusammen

Pressemitteilung 26. August 2013 Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand des Verbands Deutscher Sinti und Roma – Landesverband Baden-Württemberg Am 23. August 2013 fand die Mitgliederversammlung des Verbands Deutscher Sinti und Roma – Landesverband Baden-Württemberg in Mannheim statt. Neben dem bisherigen Vorstand wurden zwei Mitglieder in den Vorstand gewählt: Sony Kutscher aus

Pressemitteilung Mannheim, 09. August 2013   „Hier wird Zukunft für Sinti und Roma gestaltet“ Diesen Satz sagte frau Roth anlässlich Ihres Besuchs im Kulturhaus RomnoKher am 9. August 2013 in Mannheim. Die Bundesvorsitzende der Grünen informierte sich u.a. über die Arbeit von RomnoKher, vor allem in den Bereichen Antiziganismus und

Pressemitteilung Mannheim, 24. 06. 2013 Als erster Innenminister nahm Herr Minister Gall die Einladung des Verbands Deutscher Sinti und Roma, Landesverband Baden-Württemberg an und besuchte das Kulturhaus Romnokher. Zusammen mit dem Landesvorsitzenden des Verbands Deutscher Sinti und Roma Daniel Strauß, dem Vorstand des Verband Deutscher Sinti und Roma und dem

15. Mai 2013   Delegation des Verbands Deutscher Sinti und Roma – Landesverband Baden-Württemberg erinnert an die erste familienweise Deportation am 16. Mai 1940 Am morgigen 16. Mai jährt sich der 73. Jahrestag der Deportation der südwestdeutschen Sinti und Roma in das so genannte Generalgouvernement Polen. Damals wurden am 16.

Der Verband Deutscher Sinti und Roma – Landesverband Baden-Württemberg trauert um Hildegard Franz Mai 2013 Daniel Strauß, Landesvorsitzender des Verbands Deutscher Sinti und Roma – Landesverband Baden-Württemberg, dankt im Namen des Vorstand des Landesverbands, Frau Hildegard Franz für ihren unermüdlichen Kampf gegen das Vergessen, ihre jahrelange Präsenz bei den Gedenkveranstaltungen