RomnoKher Mannheim

RomnoKher – Ein Haus für Bildung, Kultur und Antiziganismusforschung gGmbH

Was ist RomnoKher?

RomnoKher ist ein Ort der Begegnung und des Dialogs zwischen Minderheiten und Mehrheiten; ein Ort der Information, Beratung und Betreuung für Sinti und Roma; ein Ort der Kultur und der Bildung sowie ein Ort der Aufklärung und Auseinandersetzung mit dem Antiziganismus. Seit der Gründung 2007 sind die Gesellschafter unverändert; Die Freudenberg Stiftung, Weinheim, der Verband Deutscher Sinti und Roma, Landesverband Baden Württemberg e.V., Mannheim und die Gesellschaft für Antiziganismusforschung e.V., Marburg.

Was sind die Ziele?

Ziel ist es, durch RomnoKher eine Brücke zwischen den Wissenschaften, Zivilgesellschaften und den Angehörigen der Minderheit der Sinti und Roma zu schaffen. und auf diese Weise, zur Verständigung zwischen der Mehrheitsgesellschaft und der Minderheit beizutragen.

Was macht RomnoKher in der Praxis?

– organisiert Kulturveranstaltungen und macht Öffentlichkeitsarbeit für die Gruppe der Sinti und Roma, um den Dialog zwischen Minderheiten und Mehrheiten zu fördern, informiert, berät und betreut Sinti und Roma,
– führt regelmäßig Studien zur aktuellen Bildungssituation von Sinti und Roma durch und stellt die Ergebnisse einer breiten Öffentlichkeit vor, um daraus Handlungsempfehlungen für eine bessere Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Sinti- oder Roma-Hintergrund zu  generieren und über Antiziganismus aufzuklären,
– führt Bildungsaktivitäten in KiTa und Schule durch,
– arbeitet an einer nationalen Strategie zur Integration von Sinti und Roma in Deutschland und vernetzt sich auf regionaler, überregionaler und europäischer Ebene mit Initiativen, Stiftungen und Einrichtungen, die mit dem Thema der Sinti und Roma befasst sind,
– entwickelt mit Partnern ein Berufsbild und eine Beschäftigungsperspektive für Roma-Schulmediatiorinnen und Schulmediatoren,
– hat sich beim Aufbau der Hildegard Lagrenne Stiftung engagiert, deren Ziel es ist, durch finanzielle Unterstützung und Lobbyarbeit zu einem Bildungsaufbruch bei Sinti und Roma beizutragen.